Empfehlung der Redaktion

Marktinformation 02/17/2020
Weiteres Update zu den operativen Tätigkeiten von DACHSER in China

Allgemeiner Status

Die Tätigkeiten in den Fabriken und Geschäften werden allmählich, jedoch sehr langsam wieder aufgenommen. Die Behörden arbeiten daran, die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus einzudämmen, welches jetzt als COVID-19 bekannt ist. Um Infektionen am Arbeitsplatz zu verhindern, müssen Unternehmen für ihre Mitarbeiter Anträge bei den örtlichen Behörden einreichen, bevor diese ihre Arbeit wiederaufnehmen können. Die Antragsteller müssen nachweisen, dass sie strenge Hygieneanforderungen einhalten und in der Lage sind, der Belegschaft angemessene Hygieneverbrauchsmaterialien zur Verfügung zu stellen.

DACHSER Niederlassungen

Alle DACHSER Niederlassungen sind in Betrieb. Jedoch sind ein paar der Niederlassungen während der Antragsstellung geschlossen. Die DACHSER Mitarbeiter arbeiten so lange von zu Hause aus. Bitte entschuldigen Sie die Verzögerung bei einigen Prozessen, da die meisten Einheiten der Lieferkette in China noch nicht voll ausgelastet sind.

  • Die DACHSER Niederlassungen in Nanjing und Suzhou werden ihre Geschäftstätigkeit wieder aufnehmen, sobald die behördlichen Genehmigungen erteilt wurden.
  • Wuhan ist geschlossen und soll am 24. Februar wiedereröffnet werden. Änderungen können sich je nach Situation ergeben.
  • Die Niederlassung in Hongkong ist voll funktionsfähig

Transportlogistik in China

Während wir unser Bestes geben, um Ihre Lieferkette so reibungslos wie möglich zu halten, beachten Sie bitte, dass andere Einheiten in der Lieferkette noch nicht die volle Kapazität wiedererlangt haben. Verzögerungen werden daher erwartet.

Landverkehr:

  • Mangels LKW-Fahrer gibt es nur eine begrenzte Anzahl, die die Genehmigung zur Wiederaufnahme ihrer Arbeit erhalten haben.
  • Die Situation für inländische LKW-Verkehre ist aufgrund der verschärften Vorschriften für den Straßenverkehr eine Herausforderung.
  • Der Zufahrtsweg nach Shanghai wird stark kontrolliert, was sich auf die Lieferung zum Hafen und zum Flughafen Shanghai Pudong auswirken kann.
  • Für die Ein- und Ausfahrt von LKW in die Provinz Hubei ist ein Transportzertifikat erforderlich.

Luftverkehr:

  • Viele der Fluggesellschaften haben Passagierflüge von und nach China eingestellt. Der Luftversand kann, mit Ausnahme von Wuhan, je nach Verfügbarkeit und Zeitplan der Fluggesellschaften abgewickelt werden.
  • Charter-Services sind für unsere Kunden mit dringendem Versand mit garantierter Hebe- und Transitzeit verfügbar.

Seeverkehr:

  • Die Frachtunternehmen haben die Überfahrten von und nach China reduziert.
  • Mit Ausnahme von Wuhan sind Ozean-Terminals in Betrieb.
  • Der Containertransport nimmt nur durchschnittlich 50% der normalen Kapazität wieder auf.
  • In den USA und Vietnam gelten Quarantäneanforderungen für Schiffe, die chinesische Häfen verlassen.

Bei DACHSER verfügen wir über Notfallmaßnahmen und bieten Ihnen die besten alternativen Lösungen, um Ihre Lieferkette für den Fall, dass eine Sendung betroffen ist, am Laufen zu halten.

Wir halten unsere Kunden weiterhin mit den neuesten Informationen über die aktuelle Situation auf dem Laufenden. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Kontakt in der jeweiligen DACHSER Niederlassung.

Ansehen
Marktinformation 02/13/2020
Coronavirus: Neuestes Update zu den Tätigkeiten von DACHSER in China

Wir halten Sie hiermit weiterhin über die aktuelle Situation in China auf dem Laufenden: Um das Coronavirus unter Kontrolle zu halten, haben die Behörden in China verschiedene Massnahmen ergriffen, um die Ansammlung von Menschenmengen zu verhindern und um damit das Risiko einer Erkrankung zu minimieren.

Viele der DACHSER Niederlassungen wurden am Montag, den 10. Februar, wiedereröffnet. Wir bedauern jedoch, dass wir aufgrund der Sicherheitsmassnahmen und des Reiseverbots der Behörden nur eingeschränkt in Betrieb sind. Sie müssen daher mit Verzögerungen und betrieblichen Problemen wie mangelnden LKW und begrenzten Kapazitäten rechnen.

  • Die DACHSER Niederlassungen in Chengdu, Nanjing, Ningbo, Shenzhen, Suzhou und Zhongshan sind derzeit noch geschlossen; unsere Mitarbeiter arbeiten jedoch von zu Hause aus
  • Es könnte kurzfristig zu weiteren Änderungen am Eröffnungstermin der Niederlassungen in China kommen
  • Die Niederlassung in Hongkong ist wieder voll funktionsfähig

Wir werden Sie weiterhin über unsere Website mit den neuesten Informationen zu den Auswirkungen auf dem Laufenden halten. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Ansprechpartner von DACHSER.

Ansehen
Marktinformation 02/03/2020
Coronavirus: Zum aktuellen Stand der Tätigkeiten von DACHSER in China

DACHSER Niederlassungen

Die meisten der DACHSER Niederlassungen werden wieder am 10. Februar 2020 öffnen. Ab Montag, dem 03. Februar, wird je nach Stadt und Genehmigung der lokalen Behörden eine Notbesetzung im Verwaltungsgebäude eingesetzt, um sich um dringende Transporte zu kümmern und die Auswirkungen durch Verzögerungen, Liegegebühren, TLX-Freigaben usw. zu minimieren. Wir bedauern, dass wir keinen vollumfänglichen Betrieb bereitstellen können, werden aber alles Erdenkliche tun, um Basisleistungen aufrecht zu erhalten.

Das Datum der Wiedereröffnung wechselt täglich und hängt von den Veränderungen der aktuellen Situation ab. Stand heute, dem 31. Januar 2020, werden unsere Niederlassungen wieder wie folgt öffnen:

  • Peking: 03. Februar
  • Chengdu 03. Februar
  • Dalian: 10. Februar
  • Dongguan: 10. Februar
  • Guangzhou: 10. Februar
  • Nanjing: 10. Februar
  • Ningbo: 10. Februar
  • Qingdao: 10. Februar
  • Shanghai: 10. Februar
  • Shenzhen: 10. Februar
  • Suzhou: 10. Februar
  • Tianjin: 03. Februar
  • Wuhan: 14. Februar
  • Xiamen: 10. Februar
  • Zhongshan: 10. Februar

Betrieb in Wuhan

Das DACHSER Team unserer Niederlassung in Wuhan wird von zu Hause arbeiten. Zudem wird ein Teil unseres Betriebs vom Team in Shanghai übernommen. Die Behörden der Provinz Hubei kündigten an, dass Kunden eine Transportbescheinigung bei der lokalen Verwaltung zur Weitergabe an Logistikunternehmen beantragen müssen, wenn sie LKW-Lieferungen in die oder aus der Provinz heraus benötigen.

Allgemeines Geschäft in China

Wir bemühen uns, den Betrieb so reibungslos wie möglich aufrecht zu erhalten. Die meisten Fabriken in China sind jedoch noch immer geschlossen, der Betrieb von Transportdiensten, Flügen und Flughäfen wurde auf das Allernötigste heruntergefahren. Es ist mit Verzögerungen und anderen operativen Problemen zu rechnen.

Wir halten Sie über unsere Website auf dem Laufenden, dort finden Sie die neuesten Informationen zu den Auswirkungen auf Ihre Lieferkette. Sollten Sie irgendwelche Bedenken und/oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner in der jeweiligen DACHSER Niederlassung.

Ansehen
Marktinformation 01/30/2020
Brexit: Ab dem 31. Januar 2020 mit einer Übergangsfrist

Grossbritannien wird am 31. Januar die Europäische Union verlassen. Bis Ende des Jahres wird sich beim Warenverkehr zwischen den Ländern der Europäischen Union und Grossbritannien aber nichts ändern. Danach soll ein Freihandelsvertrag zwischen den EU-Staaten und Grossbritannien in Kraft treten. Ob ein solcher Freihandelsvertrag bis Ende des Jahres verhandelt und verabschiedet werden kann, ist jedoch noch unklar.

Eine Übersicht der notwendigen Vorbereitungsmassnahmen bietet daher nach wie vor die Brexit Checkliste (s. Download).

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Ansprechpartner der jeweiligen DACHSER Niederlassung.

DACHSER Schweiz

Pressemitteilung 02/06/2020
Mehrwert durch IFS Zertifizierung

Der Luftfrachtbereich der Dachser Spedition AG Schweiz erfüllt nun ebenfalls die Anforderungen des IFS Logistics-Standards für Lebensmittel. Durch das ausgezeichnete Auditergebnis wurde die Prüfung mit „Höherem Niveau“ bestanden. Der Bereich Seefracht Export Full Container Load wurde bereits 2016 nach IFS Logistics zertifiziert und ist seitdem jährlich re-zertifiziert worden (immer mit dem Ergebnis „Höheres Niveau“). Der IFS Logistics stellt als einheitlicher AuditStandard auf Basis eines homogenen Bewertungssystems die Vergleichbarkeit und Transparenz der Abläufe in Transportketten in der Lebensmittelindustrie und Zulieferindustrie her.

Ansehen
News 01/30/2020
„Über den Tellerrand hinaus – gemeinsamen Mehrwert erschaffen“

Samuel Haller, Country Manager für das Geschäftsfeld Air & Sea Logistics bei DACHSER Switzerland, im Gespräch über den Kunden Ricola, Logistik und ihre Potenziale in Partnerschaften auf Augenhöhe.

Ansehen
2
News 01/30/2020
Ein Bonbon geht um die Welt

Logistik tut gut. Besonders wenn dabei Schweizer Bergkräuter und spezielle Rezepturen im Spiel sind, die Wohlbefinden und Genuss verbinden. Der Schweizer Kräuterbonbon-Hersteller Ricola findet mit DACHSER seinen eigenen Weg auf die globalen Märkte.

Ansehen
Marktinformation 01/23/2020
Nationale Streiks in Frankreich - Auswirkungen

Französische Häfen sind massiv von den Streiks betroffen, was zum Verzug bei Lieferungen und Staus führt. Die alternativen Häfen in Antwerpen, Genua oder Barcelona sind inzwischen ebenso überfüllt.

Hier eine Übersicht zur Dauer der Streikaktivitäten in den französischen Häfen:

  • Dunkerque: Hafenarbeiter 23.01. & 24.01.; Schlepper 22.01. - 25.01. bis 6 Uhr
  • Le Havre: Hafenarbeiter 22.01. - 25.01. bis 6 Uhr; Schlepper 24.01. & 25.01. bis 8 Uhr
  • Montoir: Hafenarbeiter 22.01.- 25.01. bis 6 Uhr; Schlepper 21.01.- 24.01. bis 9 Uhr
  • FOS: Hafenarbeiter 22.01. – 25.01. bis 6 Uhr; Schlepper 20.01. – 23.01. bis 9 Uhr

Die Abholung und Zustellung per Bahn sollte ebenfalls schwierig sein. Über beeinträchtigte Luftfrachtaktivitäten hingegen ist noch nichts bekannt. Wir werden Sie jedoch über Änderungen informieren.

Wir tun unser Möglichstes unseren Kunden alternative Optionen anzubieten und Lösungen zu finden.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihren zuständigen Ansprechpartner in der jeweiligen DACHSER Niederlassung.

Ansehen
Pressemitteilung 01/23/2020
DACHSER erweitert Logistikzentrum in Hof

DACHSER verstärkt seine Kontraktlogistikaktivitäten in Oberfranken und bezieht ein neues Warehouse am Standort Hof. Dieses bietet Platz für rund 39.000 Paletten und verfügt über 47 Ladetore. Die Fertigstellung ist für Herbst 2020 geplant.

Zu der Erweiterung gehören ausserdem Büro- und Sozialräume mit insgesamt 900 Quadratmetern. „Das neue Multi-User-Warehouse neben unserem bestehenden Logistikzentrum bietet unter anderem einem mittelständischen Kunden aus der Bau- und Gartenmarktbranche Platz, für den wir Kontraktlogistik-Services erbringen“, kommentiert Klaus Neubing, General Manager des Logistikzentrums Hof, die Geschäftsausweitung am Standort. Die Kontraktlogistikdienstleistungen, die DACHSER in Hof bietet, kombinieren Transportlösungen und Lagerung mit umfangreichen Value Added Services wie Konfektionierung und Verpackung. In Hof wird DACHSER nach der Erweiterung rund 500 Mitarbeiter beschäftigen. Zusätzlich sind rund 300 Menschen über die selbstständigen Transportunternehmer oder beispielsweise als Saisonkräfte regelmäßig für DACHSER im Einsatz.

Ansehen
2
News 01/09/2020
Die Kümmerin

Mihriban Stehle kam durch einen Zufall zu DACHSER. Nach dem Nebenjob machte die Absolventin eines Pädagogik- und Soziologie-Studiums Karriere beim Familienunternehmen. Inzwischen ist sie in der Niederlassung Kornwestheim als Fuhrparkmanagerin in der Lebensmittellogistik im Einsatz.

Ansehen
Marktinformation 01/06/2020
Zur Parlamentswahl in UK

Die Parlamentswahl am 12.12.2019 in UK hat ein eindeutiges Ergebnis zu Gunsten der Torries erbracht. Damit einhergehend ist nun davon auszugehen, dass UK zum 31.01.2020 die Europäische Union geregelt auf Basis des am 17.10.2019 verhandelten Austrittsabkommens verlassen wird. 

Dieses Austrittsabkommen beinhaltet eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2020. Während dieser Frist soll ein umfassendes Handelsabkommen zwischen UK und der Europäischen Union vereinbart werden. Bis zum Ablauf dieser Frist sollen noch keine wesentlichen Auswirkungen des Austritts spürbar sein. Somit ist nach aktuellem Stand nur mit marginalen Einschränkungen bezüglich Lieferungen von und nach UK während der Übergangsfrist zu rechnen.

Sollten Sie dennoch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Ansprechpartner der jeweiligen DACHSER Niederlassung.

Ansehen
Pressemitteilung 12/16/2019
DACHSER und terre des hommes erweitern Zusammenarbeit

Gemeinsame Grassroots-Projekte der Entwicklungszusammenarbeit erzielen Erfolge mit Geduld und Beharrlichkeit sowie lokaler und kultureller Verwurzelung.

DACHSER und das internationale Kinderhilfswerk terre des hommes erweitern ihr langjähriges, gemeinsames soziales Engagement in den Regionen Südasien, südliches Afrika und Lateinamerika.

Ansehen
Marktinformation 12/16/2019
Erhöhte Anforderungen weltweit an Lithiumbatterien und -zellen ab dem 01. Januar 2020

Bevor Lithiumbatterien und -zellen transportiert werden können, müssen sie bestimmte Tests erfolgreich bestanden haben. Diese Tests simulieren Transportbedingungen wie Druck, Temperatur, Quetschung und Aufprall.

Ab dem 01. Januar 2020 gelten weltweit erhöhte Anforderungen für die Verwendung von Lithiumbatterien und -zellen bei allen Transportarten. Künftig muss für alle nach dem 30. Juni 2003 hergestellten Lithiumbatterien und -zellen (UN3480, UN3481, UN3091, UN3090) sowie für batteriebetriebene Fahrzeuge (UN 3171) eine Prüfzusammenfassung gemäß UN 38.3.5 vorgelegt werden. Die Hersteller und Vertreiber sind dafür gemeinsam verantwortlich.

Laut Angaben von Transportunternehmen, Fluggesellschaften und Reedereien können diese Dokumentationen bei DACHSER angefordert werden, weshalb wir unsere Kunden darum bitten uns diese Dokumente zu allen genannten Lithiumbatterien und -zellen zur Verfügung zu stellen, damit diese über die gesamte Lieferkette verfügbar sind. Wir möchten unsere Kunden hiermit in Kenntnis setzen, dass eine Verladung ohne diese Dokumentationen ab dem 01. Januar 2020 nicht mehr möglich ist. Für weitere Informationen zu diesem Thema folgen Sie bitte diesem Link.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihren zuständigen Ansprechpartner in der jeweiligen DACHSER Niederlassung.

Ansehen
News 12/12/2019
Das neue DACHSER magazin ist da!

Innovation und Qualität, gepaart mit Tradition und Handwerk – viele Produkte aus der Schweiz genießen weltweit einen hervorragenden Ruf. So auch Ricola Kräuterzucker, der Bonbon-Klassiker, dessen spezielle Rezeptur 13 Kräuter aus der Schweizer Bergwelt enthält.

Mehr anzeigen

DACHSER Corporate

Marktinformation 02/17/2020
Further update on DACHSER’s operations in China

General status

Factories and businesses are resuming gradually, but very slowly. Authorities are working hard on containing the spread of the novel coronavirus, now known as COVID-19, officially named by the World Health Organization. To prevent infection at workplace, enterprises are required to submit applications to local authorities before they are allowed to resume work. Applicants need to demonstrate they are observing strict hygiene requirements and are capable of providing adequate hygiene consumables to the workforce.

DACHSER branches

All DACHSER branches are operating. Some of the branches are closed while undergoing the application process, still, staff are working from home and the operations are handled remotely. Please excuse us for the delay in some processes, as most of the units in the supply chain within China are not functioning in full capacity.

  • DACHSER branches in Nanjing and Suzhou will resume business once approvals from the authorities are granted;
  • Wuhan is closed and schedule to re-open on February 24, subject to change depending on the situation;
  • Our team members are working from home
  • Hong Kong branch is fully operational. We continue to monitor the situation closely and will advise if our ability to operate is impacted.

Transport logistics in China

While we are trying our best to keep your supply chain as smooth as possible, please consider that other units in the supply chain did not resume full capacity yet. Carriers and terminals are gradually resuming operations with skeleton staff. Delays and other operational issues are expected.

Road:

  • Lack of truckers, there is only a limited number of trucking companies having received permits to resume operation;
  • Domestic trucking condition is challenging especially for inter-cities and inter-provinces due to increasing tightened regulations on road;
  • Road access to Shanghai is heavily controlled which may affect delivery to Shanghai Port and Shanghai Pudong Airport;
  • Transportation certificate is needed for trucks to enter or exit the Hubei Province;

Air:

  • Many of the airlines suspended passenger flights to and from China. Still, air shipment can be handled, except Wuhan, subject to carriers’ availability and schedule;
  • Charter services are available with guaranteed uplift and transit time for our customers with urgent shipment;

Sea:

  • Carriers have reduced sailings to and from China;
  • Ocean terminals are operating, except Wuhan;
  • Lack of equipment starts to be an issue;
  • Container trucking only resumes on average 50% of normal capacity;
  • The US and Vietnam has quarantine requirements for vessels leaving Chinese ports.

At DACHSER, we have contingency measures in place and will offer you the best alternative solutions to keep your supply chain running in case any shipment is affected.

We will keep our customers updated with the latest information on the current situation. Should you have any concerns and/or queries, please feel free to contact your local DACHSER representative.

Ansehen
Marktinformation 02/13/2020
Coronavirus: latest update on DACHSER’s operations in China

We continue to update you with the current situation in China. In order to keep the Novel Coronavirus under control, authorities in China has taken various measures to prevent crowd from gathering in order to minimize the risk of getting affected.
Many of the DACHSER branches re-opened on Monday, February 10, however, we regret that we are only operating with limited capability due to the security measures and travel ban by the authorities. Please expect delays and operational issues such as lack of trucks and limited capacity.

DACHSER branches in Chengdu, Nanjing, Ningbo, Shenzhen, Suzhou and Zhongshan are closed at the moment while we are in application process with local authorities;

  • Our team members are working from home
  • There could be further changes on the opening date of the China branches on short notice, we will keep you updated;
  • Hong Kong branch is fully operational. We continue to monitor the situation closely and will advise if our ability to operate is impacted.

We will continue to update you via our website with the latest information on how this is impacting your supply chain. Should you have any concerns and/or queries, please feel free to contact your local DACHSER representative.

Ansehen
2
News 02/13/2020
New glass for Big Ben

From the Upper Palatinate to London: DACHSER delivers plate glass hand blown by glassworks Glashütte Lamberts to the UK. The destination of the safely packaged glass panes is none other than the world-famous Elizabeth Tower in London.

Ansehen
Pressemitteilung 02/11/2020
DACHSER expands its contract logistics capacities for Maas-Rhein logistics center

The US conglomerate Emerson is expanding its collaboration with DACHSER. In view of the new European contract logistics mandate for Emerson’s Climate Technologies division, DACHSER expanded its capacities in Alsdorf by adding a 7,000-square-meter warehouse.

Ansehen
Zu DACHSER CORPORATE

Meistgelesen

Pressemitteilung 04/30/2019
DACHSER wächst mit Augenmass

DACHSER ist im Geschäftsjahr 2018 erneut substanziell gewachsen. Der Logistikdienstleister steigerte seinen konsolidierten Netto-Umsatz um 5,5 Prozent auf 5,57 Milliarden Euro. Die Zahl der Sendungen erhöhte sich wie im Vorjahreszeitraum um 2,5 Prozent auf 83,7 Millionen, während die Tonnage um 3,0 Prozent auf 41,3 Millionen Tonnen anstieg. Mit insgesamt 30.609 Mitarbeitern, 1.511 mehr als im Vorjahr, berichtet DACHSER auch bei der Beschäftigtenzahl eine neue Bestmarke. DACHSER Schweiz erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 189.1 (+8.5%) Millionen Schweizer Franken.

Ansehen
News 01/28/2019
Packmittel: Ein Mehrwert-Service, der sich auszahlt

Sie spielen eine tragende Rolle in der Logistik: Paletten und andere Packmittel. Allerdings werden die Anforderungen an das Tauschsystem immer komplexer. DACHSER setzt hier konsequent auf Qualität und bekennt sich klar zum Packmitteltausch als Value Added Service.

Ansehen
News 03/15/2019
Nachhaltigkeitspreis für DACHSER

Im Rahmen der Vergabe des Europäischen Transportpreises für Nachhaltigkeit (ETPN) hat DACHSER dieses Jahr den Sonderpreis für sein gesellschaftliches Engagement erhalten. In der Kategorie Transportunternehmen und Speditionen belegte der Logistikdienstleister den ersten Platz.

Ansehen
Pressemitteilung 11/30/2018
DACHSER erhält CEIV-Pharma-Zertifizierung der IATA

Standort am Frankfurter Flughafen für den Transport von Gütern aus dem Bereich Life Science & Healthcare zertifiziert. DACHSER baut seine Kompetenzen im Bereich Life Science & Healthcare weiter aus. Dazu wurde nun die Niederlassung des Unternehmens am Flughafen in Frankfurt nach dem IATA-Standard CEIV Pharma (Center of Excellence for Independent Validators in Pharmaceutical Logistics) zertifiziert.

Ansehen
News 02/27/2019
DACHSER eröffnet neue Niederlassung in Portugal

Anfang Februar hat DACHSER eine neue Niederlassung in Coimbra in Portugal bezogen. Damit verdreifacht der Logistikdienstleister seine Logistikfläche in Zentralportugal nun auf über 6.300 Quadratmeter.

Ansehen
Pressemitteilung 05/07/2018
DACHSER wächst mit Rückenwind

Logistikdienstleister erzielt erstmals über 6 Milliarden Euro Umsatz; starkes Exportgeschäft in Europa und belebter Welthandel treiben das Wachstum.

Ansehen
News 12/17/2018
Brexit: Tag der Entscheidung

In diesen Tagen blickt die Welt gespannt nach London. Die Abgeordneten des „House of Commons“ entscheiden über den von der britischen Regierung und der EU ausgehandelten Brexit-Deal. Wie die Parlamentsabstimmung ausgehen wird, ist noch völlig offen. DACHSER jedenfalls ist für jedes Szenario gewappnet.

Ansehen
Marktinformation 10/28/2019
Incoterms 2020

Eine neue Fassung der Incoterms tritt ab dem 01. Januar 2020 in Kraft und bringt vielfältige Änderungen mit sich. Die von der Internationalen Handelskammer herausgegebenen Lieferbedingungen regeln wesentliche Käufer- und Verkäuferpflichten im internationalen Handel, wie z.B. der Übergang einer Ware an den Käufer, Transportkosten, die Haftung für Verlust und Beschädigung einer Ware und die Versicherungskosten.
Mit der Anpassung der Incoterms 2020 an die aktuellen globalen Handelspraktiken ist die Neu-Fassung hochaktuell und von hohem Praxisbezug. Ziel der Überarbeitung war eine Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Incoterms Klauseln. So wurde deren Darstellung überarbeitet, um den Nutzern die Auswahl der passenden Klausel zu erleichtern. Daneben wurden die Reihenfolge der Klauseln geändert und jeder Klausel überarbeitete Anwenderhinweise beigefügt.

Inhaltlich wurden im Vergleich zu den Incoterms 2010 insbesondere folgende Änderungen vorgenommen:

  • Verschiedene Deckungshöhen in CIF und CIP: Wie bisher trifft auch in den Incoterms 2020, Klauseln CIF (Cost Insurance Freight) und CIP (Carriage Insurance Paid), den Verkäufer die Verpflichtung, auf eigene Kosten eine Transportversicherung abzuschließen. Anders als in den Incoterms 2010 sehen die beiden Klauseln nunmehr allerdings unterschiedliche Mindestdeckungen vor. Die bei Vereinbarung der Klausel CIF zu beachtende Mindestdeckung bleibt unverändert. Die durch den Verkäufer abzuschließende Transportversicherung muss auch weiterhin zumindest der Deckung gemäß den Klauseln (C) der Institute Cargo Clauses oder ähnlichen Klauseln entsprechen (Versicherung benannter Gefahren). Bei Vereinbarung der Klausel CIP muss der Verkäufer nunmehr Versicherungsschutz entsprechend den Klauseln (A) der Institute Cargo Clauses eindecken (All Risk- Deckung). Sowohl bei Verwendung der Klausel CIF als auch der Klausel CIP steht es den Vertragsparteien frei, eine abweichende Versicherungsdeckung zu vereinbaren.
  • Aufnahme sicherheitsbezogener Anforderungen: Sicherheitsbezogene Anforderungen an den Transport der Ware wurden nunmehr in die Regeln A 4 und A 7 jeder Incoterms 2020 Klausel aufgenommen. Wie in Bezug auf die weiteren Incoterms Klauseln ist auch hier zu berücksichtigen, dass die Incoterms- Klauseln unmittelbar nur für die Parteien des Kaufvertrags gelten, und nicht Gegenstand des Beförderungsvertrages sind.
  • Die Incoterms 2020 beinhalten Regelungen für die Beförderung mit eigenen Transportmitteln in FCA, Delivery at Place (DAP), Delivery at Place Unloaded (DPU), und Delivered Duty Paid (DDP).
  • Für Waren, die unter der FCA-Klausel (Free Carrier) verkauft und für den Seetransport vorgesehen sind (wie etwa Waren in Containern), sieht FCA künftig eine neue Option vor. Käufer und Verkäufer können sich darauf einigen, dass der Käufer seinen Frachtführer anweist, dem Verkäufer ein Bordkonossement nach der Verladung der Ware auszustellen. Gleichzeitig ist der Verkäufer verpflichtet, dieses Bordkonossement dem Käufer zu übergeben. Dies geschieht typischerweise über beteiligte Banken.

Umbenennung DAT in DPU (Delivered at Place Unloaded = Geliefert benannter Ort entladen). Nach der Incoterms 2010 Klausel DAT hatte der Verkäufer die Ware geliefert, sobald diese vom Beförderungsmittel an einem „Terminal“ entladen war. Allerdings war nach den Anwendungshinweisen zu den Incoterms 2010 der Begriff „Terminal“ nicht in technischer Hinsicht zu verstehen, sondern es war jeder beliebige Entladeort gemeint. Diesem Umstand wurde in den Incoterms 2020 Rechnung getragen, indem die bisherige Klausel DAT klarstellend in DPU (Delivered at Place Unloaded) umbenannt wurde. Künftig kann daher jeder beliebige (vereinbarte) Ort der Bestimmungsort sein.

Die Incoterms gelten zwischen den Parteien eines (nationalen oder internationalen) Kaufvertrags und behandeln - jedoch nicht abschließend - spezielle Rechte und Pflichten innerhalb dieses Vertragsverhältnisses. Anhand einer somit gewährleisteten einheitlichen Festlegung sollen spätere Auslegungsprobleme oder Unstimmigkeiten zwischen den Kaufvertragsparteien vermieden werden. Es bleibt weiterhin zu berücksichtigen, dass die Incoterms aufgrund ihres Charakters als AGB-ähnliche Bestimmungen keine gesetzliche Regelung darstellen und somit nur dann rechtskräftig werden, wenn sie zwischen den Parteien des Kaufvertrags mittels entsprechender Bezugnahme wirksam vereinbart worden sind (für die Incoterms 2020 auch möglich bereits vor dem 01.01.2020). Unabhängig davon gehen jedoch im Einzelfall entgegenstehende gesetzliche Regelungen einer Incoterm-Klausel immer noch vor.

Überarbeitet wurden die Incoterms von 500 Experten aus mehr als 40 Ländern. Die Klauseln sind weltweit anerkannt und werden in mehr als 30 unterschiedlichen Sprachen verwendet.

Pressemitteilung 11/05/2018
DACHSER wiederholt Luftfracht-Charter zur Peak Season

Dachser organisiert auch in diesem Jahr Charter-Flüge auf der Strecke Frankfurt – Shanghai – Frankfurt und bietet Kunden aus Zentraleuropa und China wöchentliche Rundflüge in der Luftfracht-Peak-Season an.

Ansehen
News 02/15/2019
Wir verbinden weltweite Präsenz mit Agilität

Jochen Müller verantwortet seit Anfang des Jahres als COO Air & Sea Logistics das Geschäftsfeld Luft- und Seefrachtbei DACHSER. Ein Gespräch über Weichenstellungen für die Zukunft.

Ansehen