138 Einträge
Sortierung: Datum | Relevanz

Ergebnisse

08.12.2021
NetzWert – Der DACHSER Podcast mit einer vorweihnachtlichen Sonderfolge

Ein Jahr gibt es ihn nun schon – den DACHSER Podcast NetzWert. Anlass für uns, das Medium Podcast mit einer ganz besonderen Folge zu feiern und allen Hörerinnen und Hörern ein besonderes Nikolausgeschenk zu machen.

Ansehen
02.12.2021
Brexit Update: Zur Phase drei des UK Border Operating Model

Die britische Regierung hatte letztes Jahr vorgestellt, wie die Wareneinfuhr nach dem Ende der Übergangsphase des Brexits vonstattengehen soll. Mit dem sogenannten Leitfaden „Border Operating Model“ wurde ein Dreistufenplan für die Einführung von Zollkontrollen konkretisiert.

15.11.2021
"Null Emissionen aus Überzeugung"

Als Department Head Trends and Technology Research, Corporate Research & Development bei DACHSER leitet Andre Kranke das Innovationsprojekt “Climate Protection”. Im Gespräch erläutert er, welche Erfahrungen DACHSER mit neuen, emissionsfreien Antriebstechnologien bereits in der Praxis macht.

Ansehen
11.11.2021
„Die Weichen für eine nachhaltige Logistik sind gestellt”

Andre Kranke ist seit 2019 Department Head Trends and Technology Research, Corporate Research & Development bei DACHSER und leitet das Innovationsprojekt “Climate Protection“. Im Interview erläutert er, warum kein Weg an null Emissionen für Lkw-Verkehre vorbeiführt.

Ansehen
04.11.2021
Informationssicherheit bei DACHSER

Unzureichend geschützte Informationen stellen einen beträchtlichen, sogar existenzbedrohenden Risikofaktor dar, da sie eine Angriffsfläche für die immer häufiger vorkommenden Cyberattacken bieten. Jedoch sind in der Logistik, die an vielerlei Stelle besonders abhängig von einer funktionierenden IT ist, gegenwärtig zuverlässige und sichere Lieferketten wichtiger denn je. Der Schutz und vertrauensvolle Umgang mit Ihren Daten hat für DACHSER daher oberste Priorität.

Ansehen
25.10.2021
Ihre Herausforderungen – unsere Lösungen für die Chemieindustrie

DACHSER Chem Logistics bietet der chemischen Industrie weltweit homogene Prozesse, die höchsten Sicherheits- und Qualitätsansprüchen gerecht werden. Die chemische Industrie in der Schweiz ist Weltklasse. Um Supply-Chain-Herausforderungen zu bewältigen und Risiken zu minimieren, braucht sie zuverlässige Logistikdienstleister wie DACHSER Schweiz.

Ansehen
2
25.10.2021
Zuverlässig und sicher ans Ziel

Industrie und Handel können bei nationalen und globalen Logistikdienstleistungen aller Art auf DACHSER vertrauen. Gerade jetzt in Krisenzeiten.

Die Schweiz verfügt über einen vielfältigen Dienstleistungssektor von hoher Qualität. Warum sollte bei Logistikdienstleistungen die Wahl importierender oder exportierender Unternehmen gerade auf DACHSER fallen? Was zeichnet DACHSER aus, weshalb Kunden ihre Transportlogistik in die Hände von DACHSER legen?

Ansehen
21.10.2021
„Jetzt zählen Qualität, Zuverlässigkeit und Transparenz“

Engpässe und Störungen in den globalen Lieferketten verunsichern die Märkte. Die Lieferkettenplanung ist zur Chef-Sache geworden. DACHSER CEO Burkhard Eling über veränderte Anforderungen an den Logistikpartner.

Ansehen
07.10.2021
NetzWert – Der DACHSER Podcast: Episode #5 jetzt anhören

In der neuesten Ausgabe dreht sich alles um die urbane Logistik und das emissionsfreie Lieferkonzept, das DACHSER in Freiburg und vielen anderen europäischen Städten umsetzt.  

Ansehen
04.10.2021
"supportDACHSER" - neues Compliance Meldesystem geht an den Start

Zum 1. Oktober 2021 hat DACHSER die Möglichkeiten zur Meldung von Verstössen gegen Compliance-Vorgaben erweitert und das System "supportDACHSER" eingerichtet.

Ansehen
27.09.2021
Das neue DACHSER magazin ist da!

Es kommt nicht oft vor, dass die Tages- und Wirtschaftspresse so ausführlich über Logistikthemen berichtet wie in den letzten Monaten. Zwar erholt sich die Wirtschaft weltweit vom Pandemieschock und die Produktion läuft vielerorts wieder auf Hochtouren. Doch Berichte über den Mangel an Rohstoffen und Erzeugnissen, zu wenig Container und Paletten, Fahrermangel und knapper Laderaum zu Land, Wasser und Luft scheinen den Aufschwung auszubremsen.

27.09.2021
Aktueller Fachkräftemarkt in der Logistik

Die Logistik ist eine personalintensive Branche. Gerade in diesem Sektor verschärft sich derzeit die Situation auf dem Fachkräftemarkt, wodurch Personal zu finden, auszubilden und langfristig zu binden zu einer grossen Herausforderung wurde. Mit diesem Update geben wir einen Überblick über die derzeitige Marktlage.

Ansehen
20.09.2021
Luftfracht: Flughafen Shanghai Pudong (PVG) Status Update

Bezüglich der Störungen am Flughafen Shanghai Pudong (PVG) möchten wir Ihnen nachfolgend einen detaillierten Überblick zur aktuellen Lage geben.

Ansehen
20.09.2021
Chinas Nationalfeiertag – Die Goldene Woche 2021: Auswirkungen auf die Logistik

Die Goldene Woche im Oktober steht in China kurz bevor. In diesem Update finden Sie alle Informationen sowie einige Marktprognosen.

Ansehen
16.09.2021
Derzeitige Laderaumsituation in Deutschland

Der globale Logistikmarkt der Jahre 2020 und 2021 hat die gesamte Branche vor grosse Herausforderungen gestellt. Zwar konnte sich die Wirtschaft über alle Industriezweige hinweg im Nachgang zu den langen Lockdowns und Grenzschliessungen wieder erholen, führte in diesem Jahr jedoch zu einer hohen Netzbelastung und damit zu einem sich zunehmend verknappendem Laderaum. Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick.

Ansehen
09.09.2021
Seefracht: Aktuelle Situation in den USA

Die bereits seit einigen Monaten bestehenden Engpässe auf dem US-Seefrachtmarkt werden noch längere Zeit andauern. Nachfolgend finden Sie einen aktuellen Überblick über die derzeitige Situation.

Überlastung von Häfen und Bahnhöfen

Bereits seit Monaten erleben die USA historische Engpässe im Seefrachtgeschäft. Der Grund für diese anhaltende Situation ist hinlänglich bekannt: Die Auswirkungen von COVID-19 und ein hohes Nachfragevolumen führen zu Engpässen in allen grossen Häfen und Terminals im ganzen Land. Die Hafen- und Bahnbetreiber arbeiten mit reduziertem Personal, was zu Verzögerungen bei der Be- und Entladung der Schiffe führt, die Verweildauer der Schiffe im Hafen verlängert und die Transportprozesse zu den Terminals verlangsamt.Auch die Reedereien sind mit der Situation überfordert und haben Mühe, die erforderlichen Dienstleistungen zu erbringen und rechtzeitig zu reagieren. Darüber hinaus verspäten sich Schiffe um mehrere Tage und es kommt regelmäßig zu Stornierungen von geplanten Fahrten. Die Zuverlässigkeit der Fahrpläne ist somit nach wie vor nicht gegeben.

Lage im US-amerikanischen Güterkraftverkehr

Zu Beginn der COVID-19 Krise litten die Speditionsunternehmen stark und mussten viele ihrer Fahrer entlassen, da das Volumen und der Bedarf zurückgingen. Dann traf der Fracht- und Nachfrageboom den US-Markt, und zu diesem Zeitpunkt waren nicht mehr genügend Fahrer verfügbar. Die Fahrersituation hat sich in den letzten Monaten zwar verbessert, jedoch deckt die derzeitige LKW-Flotte die starke Nachfrage immer noch nicht ab. Die LKW-Fahrer sind für die nächsten 3-5 Wochen überbucht. Um Abholungen/Zustellungen zu beschleunigen, können diese per Stückgut respektive Komplettladung erfolgen. Anschliessend wird die Sendung dann in Lagerhäusern in Vollcontainer ein- bzw. ausgeladen.

Verfügbarkeit von Containerchassis in den USA

Eine grosse Herausforderung ist es, dass fast alle Container irgendwo auf Chassis festsitzen und auf den Transport warten. Das führt zu dem Problem, dass kaum noch leere Chassis zur Verfügung stehen, um eine Abholung zu organisieren. Chassis sind voll ausgelastet und werden in den USA zur Mangelware.

Eingehende Fracht in den USA

Die Infrastruktur der Häfen und Bahnterminals in den USA ist mit dem derzeitigen Importvolumen schlichtweg überfordert. Eingehende Container werden an bestimmten Stellen geparkt, um Platz für neue Schiffs-/Zugladungen zu schaffen. In vielen Fällen sind diese "Parkplätze" völlig überfüllt und die Container sind blockiert und stehen nicht zur sofortigen Übergabe bereit. Um eine Abholung zu arrangieren, bieten die Terminals den LKW-Fahrern nur dann Termine an, wenn der Container verfügbar ist und vom Zoll freigegeben wurde - was in vielen Fällen Tage und sogar Wochen dauern kann.

Ausgehende US-Fracht

Die grösste Herausforderung besteht darin, das dringend benötigte Container-Equipment sowie die Chassis für den Transport zu finden. Auch sind die Häfen und Bahnterminals voll mit Exportcontainern und die Terminals nehmen Exportladungen nicht so einfach an. Die Lage ist angespannt und bei fast jeder Sendung kommt es zu erheblichen Verspätungen.

Ausblick

Wir gehen davon aus, dass sich die Situation in den USA dieses Jahr nicht verbessern wird. Auch das Jahr 2022 wird eine Herausforderung bleiben. Das Team von DACHSER ist bestrebt, seinen Kunden trotz der schwierigen Zeit in den USA einen guten Service und Lösungen zu bieten.

High Priority Fracht

Ein Alternative zur klassischen FCL-Verschiffung stellt die Verladung priorisierter Frachten als LCL-Sendung dar. Hier werden derzeit eine bessere Laufzeit und geringere Umschlagzeiten am US-Terminal erreicht. DACHSER verfügt über regelmäßige Premium LCL-Dienste auf den Fahrtrouten ex Asien und Europa. Die Transitzeiten ab China beispielsweise verkürzen sich sogar von insgesamt 28 auf 18 Tage. Darüber hinaus sollen neue Pipeline-Dienste, darunter Atlanta und Los Angeles, die Buchungszeiträume immens verkürzen. Die weiterhin angespannte Situation des US-Seefrachtmarkts wird auch dazu führen, dass dringend benötigte Fracht vermehrt auf dem Luftweg verladen werden muss. DACHSER bietet mit seinem eigenen Air Network regelmässig Premiumkapazitäten an, zum Beispiel mit wöchentlichen Verbindungen auf der Strecke Frankfurt - Chicago in beide Richtungen und der Möglichkeit zur Anbindung an weitere US-Flughäfen.

Wir stehen täglich in engem Kontakt mit Carriern und Dienstleistern und versuchen unser Bestes, um Ihre Lieferkette so reibungslos wie möglich zu gestalten. Für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte gerne an Ihren lokalen Ansprechpartner von DACHSER, damit wir für Sie die beste Logistiklösung realisieren können.

Ansehen