85 Einträge
Sortierung: Datum | Relevanz

Ergebnisse

Marktinformation 09/28/2020
Die Goldene Woche in China: Auswirkungen auf den Betrieb

Die Feiertage beginnen dieses Jahr am 01. Oktober 2020 und dauern bis zum 08. Oktober 2020. Während dieser Zeit bleiben Unternehmen und Fabriken geschlossen. Die Mehrheit der Unternehmen nimmt ihre Geschäftstätigkeit wieder ab dem 09. Oktober 2020 auf. Welche Auswirkungen hat dies für Ihre Luft- und Seefracht?

Ansehen
Marktinformation 09/18/2020
Neues Zollgesetz

Die eidgenössische Zollverwaltung hat mit dem Beginn der Vernehmlassung das neue Zollgesetz vorgestellt. Dieses soll am 1. Januar 2022 in Kraft treten. Hier den Link zum neuen Zollgesetz, respektive zu den Unterlagen der Vernehmlassung:

Es ergeben sich insbesondere folgende Änderungen:

  • Das heute bestehende Grenzwachtkorps (uniformiertes Personal) und das zivile Personal weden zusammengeführt. Neu heisst es "Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG).
  • Das Zollverfahren soll vereinfacht werden. Alle Zollverfahren, wie z.B. das Veredelungsverfahren werden von den Speditionen im gleichen Warenverkehrssystem erfasst. Erweitert wird auch die periodische Zollanmeldung (z.B. 1. Warenanmeldung im Monat für tägliche Einfuhren von gleichen Waren)Die Verzollung soll durchgehen digitalisiert werden.
  • Die verschiedenen Akteure im Verzollungsprozess werden zusammengefasst in den Transportverantwortlichen, dern Datenverantwortlichen (Spedition, Verzollungsagent) und den Warenverantwortlichen (Importeur, Empfänger). 
Ansehen
News 09/11/2020
DACHSER erweitert Charterprogramm zwischen Europa und Asien

DACHSER Air & Sea Logistics ergänzt sein Premium-Charterprogramm seit Anfang September um die Relation Hongkong – Frankfurt. Über sein Landverkehrsnetz distribuiert DACHSER European Logistics die Waren europaweit ab Frankfurt. Feste Laufzeiten, Planbarkeit und hohe Qualitätsstandards zeichnen die integrierte Transportlösung aus.

Ansehen
Marktinformation 08/31/2020
Brexit-Update: Was Sie beachten sollten

DACHSER möchte Sie über aktuelle Entwicklungen zum EU-Ausstieg des Vereinigten Königreichs informieren, da wir davon ausgehen, dass diese für Ihr Unternehmen von Wichtigkeit sein können.

News 08/12/2020
DACHSER startet wöchentliche Charter in die USA

Seit Ende Juli bedient DACHSER Air & Sea Logistics die Strecke Frankfurt – Chicago – Frankfurt im Rahmen seines erweiterten Premium-Charterprogramms. Die transatlantische Rotation führt DACHSER von nun an jedes Wochenende durch. Kunden profitieren von festen Laufzeiten und besserer Planbarkeit von Kapazitäten und Preisen.

Ansehen
News 08/12/2020
„Unser Kompass zeigt uns zuverlässig die richtige Richtung“

Widrigen Umständen trotzen und zugleich Chancen ergreifen - Bernhard Simon, CEO von DACHSER, über die Krisenbewältigung als Teil der DACHSER Kultur. 

Ansehen
Marktinformation 08/12/2020
Kurzes Update zur allgemeinen Lage im Transportbereich

Auch in der zweiten Jahreshälfte ist die Corona-Pandemie noch immer das vorherrschende Thema in den Medien. Während zu Beginn der Pandemie fast täglich neue Erkenntnisse zu Covid-19 bekannt und viele Updates auch von DACHSER zu Verladerestriktionen in Europa sowie in Amerika und APAC veröffentlicht wurden, ist nun so etwas wie eine „neue Normalität“ eingekehrt.

Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es keine universalen Länder- oder Kundeneinschränkungen mehr. Wir möchten unsere Kunden daher bitten individuelle Einschränkungen wie z.B. Schliessungen, geänderte Öffnungszeiten etc. mit den Empfängern der Waren selbst zu klären. Wir beobachten aufmerksam den weiteren Verlauf der Corona-Pandemie und halten Sie über etwaige Entwicklungen sofort informiert. Sollte es zu neuen Verladerestriktionen kommen, dann werden diese wieder über unsere Website veröffentlicht.

Bei Fragen zum Thema wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Kontakt in der jeweiligen DACHSER Niederlassung.

Ansehen
News 07/06/2020
König Willem-Alexander besucht DACHSER in Waddinxveen

Am 1. Juli besuchte Willem-Alexander, König der Niederlande, DACHSER in Waddinxveen. Während eines Niederlassungsrundgangs sowie anschliessenden Diskussionsrunden informierte er sich ausführlich zum Thema Ausbildung in Unternehmen, und wie diese gerade auch in Krisenzeiten gesichert werden kann.

Ansehen
Marktinformation 07/02/2020
Ende der Brexit-Übergangsphase: Was nun?

Die Frist für eine Verlängerung der Brexit-Verhandlungen und damit einer längeren Übergangsphase ist abgelaufen. Damit ist der Druck gewachsen, bis zum Jahresende ein Abkommen über die künftigen Beziehungen zwischen Grossbritannien und der EU zustande zu bringen.

Wir möchten unsere Kunden hiermit erneut darauf hinweisen, dass insbesondere die Vorkehrungen für die Zollvollmachten auf Seiten unserer Kunden für die Zollabwicklung durch DACHSER sehr wichtig sind.
Bitte setzen Sie sich mit Ihrem lokalen DACHSER Ansprechpartner in Kontakt, wenn Sie Fragen dazu haben sollten. Unsere Experten können Ihnen in jedem Fall weiterhelfen.

Ansehen
Marktinformation 07/02/2020
Erweiterte Verfügbarkeit des Produkts targo on-site (Lieferung Bordsteinkante)

Die Veränderung des Einkaufsverhaltens der Konsumenten in der Coronazeit, zeigt im Verlauf der letzten Wochen eine starke Nachfrage von B2C-Sendungen. Dieser Trend wird mit Sicherheit weiter anhalten. Aus diesem Grund ist das Produkt targo on-site (Lieferung Bordsteinkante) seit heute in fast allen Ländern des DACHSER European Logistics Netzwerks für Kunden verfügbar, in denen es bisher nicht möglich war B2C-Sendungen zu buchen.

Die einheitliche Produktverfügbarkeit und das Leistungsversprechen gegenüber unseren Kunden innerhalb des DACHSER Netzwerkes wird für targo on-site somit sichergestellt.

targo on-site ist Teil der Produktfamilie entargo und steht für die Lieferung von B2C-Sendungen bis zur Bordsteinkante. Um gegenüber Online-Bestellern eine zuverlässige Lieferaussage treffen zu können, ist es als Online-Plattform enorm wichtig explizit hierauf hinzuweisen. In Europa steht entargo für ein einheitliches Leistungsspektrum und sichert den gleichbleibend hohen Qualitätsstandard national und grenzüberschreitend.

Bitte beachten Sie, dass bei dem Produkt targo on-site (Lieferung Bordsteinkante) keine Laufzeitangaben möglich sind. Die Zeitfenster für die Zustellungen werden ausschliesslich mit dem jeweiligen Empfänger vereinbart. Lesen Sie hierzu auch unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Kontakt in der jeweiligen DACHSER Niederlassung.

Ansehen
Marktinformation 07/01/2020
Deutschland: Temporäre Senkung der Mehrwertsteuer

Die Bundesregierung Deutschland senkt im Rahmen des Covid-19-Konjunkturpakets die Umsatzsteuer.

Um die Kaufkraft zu stärken und den Konsum anzukurbeln, wird in Deutschland vom 01. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 der Steuersatz von 19% auf 16% respektive von 7% auf 5% gesenkt.

Was exportorientierte Schweizer Firmen dazu wissen müssen wissen, finden Sie auf der Webseite von Switzerland Global Enterprise:

DACHSER Spedition AG - Was ist zu beachten?

Die temporäre Senkung der Mehrwertsteuer (MWST) betrifft in gleichem Umfang auch die Einfuhrumsatzsteuer (EUST) und damit die Zollabwicklungen:

  • Bitte beachten Sie vor allem bei der Erstellung der Handelsrechnungen die reduzierten MWST-Sätze, weil Sie diese als Anmelder bei der Verzollung ausweisen müssen.
  • Falsch ausgewiesene MWST- bzw. EUST-Sätze können ein Grund für eine Rückweisung von Seiten des Zolls sein.
  • Bitte achten Sie auf den Stichtag. Da nicht immer sichergestellt ist, dass die Lieferungen am Abholtag auch verladen werden können.
  • Tipp: Verarbeiten Sie am 30.06.2020 keine Sendungen mit der Lieferkondition «frei Haus verzollt, versteuert» (DDP).
  • Rechnungen müssen anderenfalls umgeschrieben werden, wenn der am Abfertigungstag gültige Satz nicht korrekt auf der Rechnung ausgewiesen ist.

Quelle: Switzerland Global Enterprise

Ansehen
Marktinformation 06/30/2020
Lenkungsabgabe auf flüchtige organische Verbindungen (VOC)

Der Bundesrat hat am 5. Juni 2020 im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie in einer befristeten Verordnung Erleichterungen im Umweltrecht beschlossen.

Aufgrund der Covid-19 Pandemie ist der Bedarf an Desinfektionsmitteln stark gestiegen. Um das Angebot rasch und zu niedrigeren Kosten erhöhen zu können, sollen Desinfektionsmittel rückwirkend vom 28. Februar bis und mit 31. August 2020 von der VOC-Lenkungsabgabe befreit werden.

Davon betroffen sind die folgenden Zolltarifnummern:

  • Import von Desinfektionsmittel: Zolltarifnummern 3808.9410 und 3808.9480
  • Import von VOC-haltigen Stoffen in Desinfektionsmitteln: Zolltarifnummern 3003.9000 und 3004.9000

Die Rückerstattung ist mittels EZV Formular möglich, hier finden Sie alle nötigen Informationen dazu:

VOC-Rückerstattung für Desinfektionsmittel

Ansehen
Marktinformation 06/30/2020
DACHSER Food Logistics – zuverlässiger Partner in der Corona-Krise

Die Corona-Pandemie stellte und stellt DACHSER Food Logistics vor grosse Herausforderungen. Während des Shutdowns im März ist es dem Unternehmen gelungen, die Lieferfähigkeit lückenlos aufrechtzuerhalten, und damit einen wichtigen Beitrag zur Versorgung der Bevölkerung zu leisten.

In der herausfordernden Zeit wurde damit die Systemrelevanz ohne Einschränkung für die Lieferanten unter Beweis gestellt. Dabei waren die Märzwochen gekennzeichnet von extremen Tagesschwankungen und Aufkommensspitzen, die DACHSER Food Logistics sonst nur vor Weihnachten erlebt: kilometerlange Staus an den Grenzübergängen, lange Wartezeiten an den Handelslägern sowie drastische Restriktionen für Fahrer auf dem Gelände von Lieferanten oder bei der Entladung an den Empfängeradressen. Der extreme Einbruch der Absatzkanäle Gastronomie und Grosshandel hat zudem zu einer erheblichen Minderauslastung des Kleinfuhrparks geführt.

Positives Kunden-Feedback motiviert

Für seine Zuverlässigkeit in dieser herausfordernden Zeit hat die Business Line von vielen Kunden Dankesschreiben oder mündliches Lob erhalten. „Das freut uns sehr und macht uns ausserordentlich stolz, denn solche Gesten zeugen von hoher Wertschätzung und Kundenzufriedenheit“, so Alfred Miller, Managing Director DACHSER Food Logistics. „Zudem ermutigen sie uns, nicht nachzulassen in unserem Engagement. Auch in Zukunft werden wir unseren Kunden den bestmöglichen Service bieten und ihnen helfen, die Vertriebskanäle wiederzubeleben.“

In der Durststrecke der vergangenen Wochen hat DACHSER Food Logistics seine Fuhrparkkapazitäten für die Nach-Corona-Zeit durchgehend in Betriebsbereitschaft gehalten. Alfred Miller: „Wir sind vorbereitet und freuen uns auf eine weiterhin partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Kunden.

Ansehen
Marktinformation 06/24/2020
Emissionsberechnungen mit DACHSER Air & Sea Logistics

Bereits seit einigen Jahren erstellt DACHSER Air & Sea Logistics sogenannte Carbon Footprints (Berechnung der CO₂-Bilanz) von Frachttransporten und fasst die einzelnen transportbezogenen Berechnungen in Emissionsberichten zusammen. Die Erstellung der Berichte ist eine Mehrwertdienstleistung, welche den Kunden von DACHSER Air & Sea Logistics weltweit angeboten wird und die individuell auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten ist. Generell können der primäre Energieverbrauch, Treibhausgasemissionen und unterschiedliche Luftschadstoffe auf Sendungsebene errechnet werden. Dies kann zudem auf einzelne Transportteilabschnitte heruntergebrochen werden. So können transportbezogene Carbon Footprints für komplette Transportketten, einschliesslich den Vor-, Haupt- und Nachläufen, ermittelt werden.

Für die Berechnungen wird von DACHSER ein Emissionsrechner genutzt, welcher sämtliche Anforderungen des Europäischen Standards für die Berechnung von Treihausgasemissionen von Personen- und Gütertransporten (EN 16258) erfüllt. Ein weiterer Vorteil des Emissionsrechners ist, dass die Kalkulationsprozesse über eine XML-Schnittstelle automatisiert zu unserem Transportmanagement-System Othello durchgeführt werden. Dadurch lassen sich die Emissionsberichte komplett automatisch erstellen.

Im Allgemeinen dient die Emissionsberechnung im ersten Schritt der Ermittlung des primären Energieverbrauchs, Treibhausgasemissionen sowie Luftschadstoffen, die durch Transporte emittiert wurden. Diese Informationen sind allerdings für die Ableitung erforderlicher Massnahmen zur Emissionsreduktion unabdingbar. Daher geht es neben den reinen Berechnungen auch darum, unseren Kunden weitere Entscheidungsgrundlagen zur Emissionsreduktion an die Hand geben zu können. Daher erhalten Kunden auf Anfrage simulierte Berechnungen zu alternativen Transportmitteln und Bündelungsstrategien.

Neben der Gegenüberstellung der klassischen Transportträger per Luft und See, wird für die Kunden auch die Alternative des Schienenverkehrs (s. DACHSER Rail Services) beleuchtet. 

Bei Fragen zu unserem Emissionsrechner wenden Sie sich bitte an Ihren jeweiligen DACHSER Ansprechpartner.

Ansehen
3
News 06/18/2020
Lieferketten unter Stress

Das Corona-Virus hat die weltweiten Warenströme in bisher nicht gekannter Weise und mit großer Wucht getroffen. Die Folgen sind noch nicht abzusehen. Ein Ergebnis steht für DACHSER jedoch bereits fest: Jenseits der Planbarkeit sind robuste Logistiknetzwerke besonders wertvoll.

Ansehen
Marktinformation 06/10/2020
Netzwerkweite Einführung von targo on-site

Im Zuge des Covid-19 verlagern sich Vertriebskanäle. Der stationäre Handel unterliegt starken Einschränkungen und Konsumenten weichen zunehmend auf den Online Handel aus. Hierdurch erlangt die Thematik B2C auch für DACHSER immer größer werdende Relevanz. Mit dem Produkt targo on-site bieten wir ein ganzheitliches Servicekonzept für den B2C-Versand bis zur Bordsteinkante. Im Zuge der erhöhten Nachfrage von B2C-Sendungen in den letzten Wochen, wird targo on-site daher für das gesamte Netzwerk von DACHSER European Logistics zum 01.07.2020 eingeführt.

Ansehen