Neue Geschäftsleitung bei der DACHSER Spedition AG

Urs Häner, Managing Director European Logistics Switzerland, (links) mit seinem Nachfolger Hans-Peter Trachsler.

Hans-Peter Trachsler leitet seit März 2022 das sich in Regensdorf (ZH) befindliche Regional Office Switzerland von DACHSER European Logistics. Ab 1. Oktober 2022 übernimmt er von Urs Häner, der in den Ruhestand treten wird, die Gesamtverantwortung für die schweizerische Landesgesellschaft. Die Redaktion unterhielt sich mit den beiden Herren über die Rahmenbedingungen der bevorstehenden Geschäftsübergabe sowie über die zu bewältigenden Herausforderungen.

Herr Trachsler, Sie teilen sich derzeit ein Büro mit Herrn Häner. Geht das gut?

T.: Ja, es funktioniert sogar hervorragend. Wir verstehen uns sehr gut. Die räumliche Nähe fördert einen intensiven Gedankenaustausch und erleichtert notwendige Abstimmungen.

Herr Häner ist seit 25 Jahren bei DACHSER. Er weiss, wie das Geschäft läuft, er liebt das Unternehmen und kann mir den „Spirit von Dachser“ sehr gut vermitteln. Ich erlebe ihn als sehr offen und partnerschaftlich. In unseren Gesprächen geht es unter anderem darum, welche neuen Impulse ich geben möchte. Dabei soll das, was gut funktioniert, erhalten bleiben und die Agilität in unseren komplexen Zeiten erhöht werden. Die Aufgabenübergabe ist ein fliessender Prozess. Wo es Sinn macht, entscheiden wir zusammen. Ansonsten führt Herr Häner die Geschäfte vorläufig wie bis anhin weiter.

Herr Häner, wie steht es um das Unternehmen, das Sie jetzt an Herrn Trachsler übergeben?

H.: DACHSER Schweiz hat ein bewährtes und robustes Geschäftsmodell, motivierte Mitarbeitende und ein gutes Kundenportfolio. Für 2020 und 2021 haben wir trotz der Pandemie eine hervorragende Bilanz- und Erfolgsrechnung vorgelegt. Auch im ersten Quartal 2022 haben sich unsere Erwartungen erfüllt. Wie sich das Geschäft allerdings aufgrund der bekannten Gegebenheiten (Krieg in der Ukraine, Inflation, Fachkräftemangel, Covid-19) weiterentwickeln wird, ist schwer abzuschätzen. Derzeit gehen wir für das Gesamtjahr 2022 von einem leichten Wachstum aus.

Herr Trachsler, wo liegen die Herausforderungen Ihrer neuen Funktion?

T.: Ich wurde über viele Jahre bei DB Schenker „sozialisiert“. Ich kannte das Unternehmen in- und auswendig. Wie man sich darin bewegt, welche Hebel in Gang zu setzen sind, um erfolgreich zu sein. Bei DACHSER lerne ich jetzt eine neue Kultur kennen. Ich muss mich in neue Prozesse eindenken und -fühlen, kurz: Neues lernen. Dachser ist ein erfolgreiches Unternehmen. Das hat seine Gründe. Diese möchte ich nach und nach kennenlernen. Gleichzeitig muss ich austesten, wie ich mich in das Unternehmen einbringen und was ich zur Steigerung des Unternehmenserfolgs beisteuern kann. 

Interview mit: Urs Häner und Hans-Peter Trachsler

Neue Geschäftsleitung bei der DACHSER Spedition AG. Hans-Peter Trachsler übernimmt ab 1. Oktober 2022 die Geschäftsführung.

Welche Ziele haben Sie sich gesetzt?

T.: DACHSER ist im letzten Jahrzehnt stark gewachsen. Trotz Pandemie und Krieg in der Ukraine ist das Unternehmen gut aufgestellt und hat sich für die nächsten Jahre viel vorgenommen. Ich möchte DACHSER Schweiz in diesem Konzernumfeld weiter voranbringen – zusammen mit allen Mitarbeitenden, die bei uns tätig sind. Ich sehe da noch grosses Potenzial für uns als erfolgreicher Logistikdienstleister in der Schweiz.

Herr Häner, was konkret kommt auf DACHSER Schweiz mittelfristig zu?

H.: Das Unternehmen wird die Digitalisierung seiner Prozesse weiter vorantreiben. Zu den Projekten, die in nächster Zeit umgesetzt werden, gehören u.a. die Anpassung der Zollsoftware Schweiz, die elektronische Rechnungstellung (e-Invoicing), digitalisierter Nahverkehr 2.0 sowie Massnahmen zum Klimaschutz. So sollen 2024 unsere Niederlassung Regensdorf (ZH) und 2025 die Niederlassung Lyss (BE) ausgebaut und klimafreundlich elektrifiziert werden (Solaranlagen, e-Mobility etc.).

Herr Trachsler, welchen Stellenwert haben Performanceorientierung und soziale Verantwortung für Sie?

T. : Performance geht für mich Hand in Hand mit sozialer Verantwortung und Ressourcen. Dachser ist stolz auf seine Unternehmenskultur. Wichtige Elemente dieser Kultur sind Menschlichkeit, Professionalität sowie klare Prinzipien und innovatives Denken. In einer solchen Kultur schliessen sich nachhaltige Gewinnorientierung und soziale Verantwortung nicht aus.

Vielen Dank für das interessante Gespräch.

Ansprechpartner Grazia Rubichi