DACHSER sichert langfristige Luftfrachtkapazitäten

Im Zeitraum Mai 2022 bis April 2024 setzt DACHSER Air & Sea Logistics sein Charter-Programm auf der Strecke zwischen Shanghai und Frankfurt fort. Damit bietet der Logistikdienstleister seinen Kunden weiterhin verlässliche Transportkapazitäten. Mit einem Grossraumflugzeug fliegt DACHSER an zwei Tagen die Woche zwischen Asien und Europa und transportiert jeweils 33 Tonnen.

Mit dem Charter-Programm sichert DACHSER seinen Kunden aus der Luftfracht zusätzliche und verlässlich planbare Kapazitäten.

Mit dem Charter-Programm sichert DACHSER seinen Kunden aus der Luftfracht zusätzliche und verlässlich planbare Kapazitäten – besonders jetzt, wo die Tradelanes zwischen Asien und Europa vom Lockdown in Shanghai und vom Ukraine-Krieg und den damit einhergehenden Sanktionen empfindlich getroffen sind. „Die Nachfrage unserer Kunden nach Charter-Kapazitäten ist ungebrochen hoch“, sagt Timo Stroh, Head of Global Air Freight bei DACHSER. „Wir haben deshalb ein eigenes Transportnetz mit regelmässigen Verbindungen zwischen Asien, Europa und Nordamerika geschaffen, um hier flexible Lösungen anbieten zu können.“

Option in herausfordernden Zeiten

Auch die Luftfracht spürt die Auswirkungen der aktuellen Situation auf den Weltmärkten. Waren Kapazitäten schon vor der Pandemie knapp, hat sich die Lage in den letzten Monaten nochmals deutlich verschärft. Die Sperrung des Luftraums auf Grund des Kriegs in der Ukraine bringt etwa zweieinhalb Stunden längere Flüge mit sich. So wird mehr Treibstoff verbraucht, der teurer geworden ist, und dessen Gewicht zulasten möglicher Cargo-Zuladung geht.

„Mit den eigenen Charterverbindungen haben wir Optionen für Kapazitäten geschaffen und sind ein Stück weit unabhängig in der Abwicklung“, sagt Stroh. DACHSER hat sein Luftfrachtnetz ausserdem eng an sein europäisches Landverkehrsnetz angeschlossen, so dass die Kunden von lückenlosen Transporten ihrer Luftfrachtsendungen zwischen Europa und Asien profitieren. „Auch in diesen wirtschaftlich turbulenten Zeiten halten wir an unseren eigenen Chartern fest und sichern unseren Kunden damit planbare Transportkapazitäten.“

Ansprechpartner Grazia Rubichi