Zurück
News Pressemitteilung
News

DACHSER startet wöchentliche Charter in die USA

Seit Ende Juli bedient DACHSER Air & Sea Logistics die Strecke Frankfurt – Chicago – Frankfurt im Rahmen seines erweiterten Premium-Charterprogramms. Die transatlantische Rotation führt DACHSER von nun an jedes Wochenende durch. Kunden profitieren von festen Laufzeiten und besserer Planbarkeit von Kapazitäten und Preisen.

Seit Ende Juli bedient DACHSER Air & Sea Logistics die Strecke Frankfurt – Chicago – Frankfurt im Rahmen seines erweiterten Premium-Charterprogramms.

Die Corona-Krise hat die Kapazitäten in der Luftfracht stark verknappt. Deshalb hat der Logistikdienstleister DACHSER nun sein Charter-Programm erweitert. Seit dem letzten Juli-Wochenende bedienen eigens gecharterte Boeings 747-400 als Vollfrachter die Relation Frankfurt – Chicago und vice versa.

„Heute kommt es in der Luftfahrtindustrie stärker denn je auf Zuverlässigkeit, Flexibilität und Agilität an“, sagt Timo Stroh, Head of Global Air Freight bei DACHSER. „Mit dieser dezidierten Lösung können wir unseren Kunden einen robusten und zuverlässigen Premium-Luftservice zwischen Europa und den USA und zurück anbieten.“

Nahtlose Anbindung über den Landverkehr

Über das dichte Landverkehrsnetz von DACHSER können Güter ab Frankfurt europaweit mit fest definierten Laufzeiten und Qualitätsstandards zugestellt werden. In den USA bedient DACHSER über Service-Partner den Mittleren Westen ab dem Flughafen Chicago ebenfalls per Lkw.

Mit den Vollchartern stellt DACHSER Kapazitäten zuverlässig bereit, unabhängig von volatilen Marktentwicklungen. Ein weiterer Vorteil: Auch großformatige Güter und Gefahrgüter wie Batterien, aber auch temperaturgeführte Produkte aus dem Bereich Life Science and Healthcare, können geflogen werden. Feste Abflugzeiten immer samstags ab Frankfurt ermöglichen späte Ablieferungen am Ende der Woche und somit verlässliche Planbarkeit.

Ansprechpartner Grazia Rubichi